Startseite
  Archiv
  #1 - That's me
  #2 - TheBeach
  Gästebuch

 
Links
   Fotoalbum
   Tipps!
   Gesichterparty
   KingsCrossCarMarket

Webnews



http://myblog.de/see-through

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Living the dream - MojoSurfcamp

ferme tes yeux et reve... 28.03.-30.03. - crescent head...

"living the dream" war das motto unseres surf instructors adsy und genau das war auch der fall. sonne, strand & surfen war dieses wochenende angesagt. wohnten in nem beach shack, umschlossen von wald und meer. die surf crew war der absolute wahnsinn; leute, die ihr leben dem surfen verschrieben und ihr hobby zum beruf gemacht haben. zum surfen bekamen wir wetsuits, die sogar namen hatten. nici war der "stripper" und ich der "srcub turkey".. dementsprechend sah auch mein neoprenanzug aus- wie ein zerrupfter truhthahn. uns wurden ein paar grundlegende dinge des surfens beigebracht. die goldene regel lautete "have fun and look cool!", denn die besten surfer sind angeblich die, die den meisten spass haben. die sache mit dem look cool war aber eigtl schon ne recht schwierige angelegenheit in unseren sexy knatschengen wetsuits, dafuer hats aber umso mehr fun gemacht! nach ein paar trockenuebungen am strand gings auch schon ab in die wellen. ab aufs board, welle suchen, paddeln, schneller paddeln, versuchen aufzustehen... hoert sich einfach an, isses aber leider gar nicht. die surflehrer schubsten uns ab und an mal wieder in die wellen, was es ein wenig erleichterte. nach den ersten morgendlichen 4-5 stunden surfen waren wir schon richtig erschoepft, aber immer noch motiviert es nach der mittagspause erneut anzugehen, aber ich merkte deutlich, dass ich schon bald kaum noch kraft in den armen hatte. trotzdem hab ichs geschafft ein paar mal auf dem surfboard zu stehen, ansonsten bin ich dann meistens irgendwie auf den knien gesurft ;-) kurz vor sonnenuntergangn paddelten wir dann mit unseren letzten kraeften noch zu einem felsen im wasser, auf den wir draufkletterten und von ganz oben ins meer sprangen, hatten wirklich total viel spass! ausserdem sahen wir an diesem tag noch ein paar delfine und pelikane! abends gabs barbecue und ne lagerfeuerparty, die bis spaet in die nacht ging und es uns umso schwerer machte am naechsten morgen um halb 7 aufzustehen, abgesehen von dem hoellischen muskelkater und den verschrammten fuessen... also noch ein letztes mal auf board und surfen was das zeug haelt, leider waren die wellen an diesem tag nicht so der wahnsinn. mussten einmal sogar bestimmt ne halbe stunde warten bis ueberhaupt mal eine brauchbare welle kam... nach dem mittagessen wars auch shcon vorbei und wir fuhren zurueck nach sydney, wurden aber von den surflehrern noch ueberredet mit in eine bar feiern zu gehen. trotz muedigkeit liessen wir es dann noch einmal so richtig krachen und feierten bis die sidebar zumachte...

hier in sydney sehne ich mich wieder zurueck an den tollen strand und wuerde am liebsten noch 3 wochen surfen gehen... aber am mittwoch gehts los nach neuseeland, wo es bestimmt 10 grad weniger sind :-( aber eins steht fest: surfen war eins der geilsten dinge die ich jemals gemacht habe und ich hatte ein wahnsinns wochenende und total viel spass zusammen mit der schwaben-nici..

-we were living the dream-

1.4.08 04:29


Werbung


airport sydney

...nach nicht einmal 3 stunden schlaf, da wir gestern noch unseren letzten abend in sydney gefeiert haben, sitzen wir nun am international airport und haben uns verklickern lassen, dass unser flug gecancelt wurde und wir noch bis um 5 uhr nachmittags hier warten muessen bis unser flug geht... (mittlerweile sind nur noch ca 7stunden) SUPER!
.
.
.
.
.
 
2.4.08 00:23


new zealand

wollt nur schnell bescheid sagen, dass ich gut gelandet bin und es arsch kalt is...

liebe gruesse aus christchurch 

3.4.08 22:09


wicked durch Neuseeland!

mit unserem schnittigen neuen 2-sitzer duesen wir nun schon seit einigen tagen hier rum und haben auch schon so einiges gesehen.. ziemlich zu beginn haben wir auf dem fox glacier eine gletscherwanderung gemacht.. mit wanderschuhen, spikes und einem "alpenstock" bewaffnet gings erst mal 90 minuten den berg hinauf bis wir auf den gletscher trafen.. schon ordentlich durchgeschwitzt spannten wir unsere spikes unter die schuhe und wagten uns aufs eis.. da wanderten wir dann auch noch fuer ca. 1 stunde rum und schon gings wieder bergab... ordentlich kalt isses hier in neuseeland jedenfalls, vor allem wenn man gerade erst aus sydney angereist is, wo wir die letzten tage echt ein bombenwetter hatten... mittlerweile zeigen sich auch schon die ersten anzeichen von erkaeltung. obwohl die sonne tagsueber scheint und man manchmal auch im t-shirt rumlaufen kann, wird es abends empfindlich kalt sobald die sonne untergegangen ist.. nachts laesst es sich nur mit schlafsack, decke und warmen socken aushalten. reisen nun mit susi und johannes zusammen, die wir in australien im working hostel kennengelernt haben und haben echt ne menge spass zu viert. sind nun echt schon ziemlich weit gekommen ueber den bergigen westen bishin zum sonnigen sueden. in milford sound haben wir eine bootsfahrt gemacht, auf der wir eigtl delfine, pinguine und robben haetten sehen sollen, was bei unserem glueck natuerlich wieder nicht der fall war.. die letzten paar tage sind wir entlang der 'catlins' an der suedkueste entlang gefahren und haben einige zwischenstopps gemacht und uns wasserfaelle, buchten und straende anzuschauen. waren sogar am suedlichsten punkt der suedinsel! also viel weiter in den sueden kann man nun wirklich kaum, es sei denn man reist zum suedpol! an einem strand haben wir gestern einen dicken traegen seeloewen am strand gefunden, der faul in der sonne lag und sich mit seinen flossen sand auf den buckel schaufelte. mir war das tier nicht sehr geheuer, aber die anderen wagten sich bis auf einen meter an das riesenvieh ran, das ab und zu seine zaehne zeigte wenn es versuchte die laestigen fliegen von seiner schnauze zu vertreiben. ausserdem haben wir gestern noch ein paar sehr seltene pinguine beobachtet, wie sie aus dem wasser kamen und ueber den strand watschelten.. im moment sitze ich gerade in dunedin, einer recht grossen stadt, wo es sogar nen starbucks gibt ;-) bald schon werden wir uns von susi und johannes trennen, die noch auf die nordinsel fliegen werden, ich und hannes werden dann noch im schnellverfahren den norden der suedinsel bereisen und dann gehts auch fuer uns schon bald wieder zurueck..
14.4.08 03:17


time runs out...

jaja nun bin ich auch schon wieder im guten alten australien und hocke in nem vorort von sydney auf ner kleinen bio-farm... trotz der naehe zur city brauch man aber von hier immer noch ca. 2 stunden bis man in der city is.. sydney is echt wahnsinnig gross! habe mich ja dazu entschieden die letzten 2 wochen "wwoofen" zu gehen.. nun arbeite ich also ca. 4 stunden am tag und bekomme dafuer freie unterkunft und essen. habe bis jetzt schon knoblauch geschaelt und eier gewaschen  verpackt. morgens geh ich die huehner und schweine fuettern. im moment ist hier alles so schlammig dass ich beim ersten mal mit meinen normalen schuhen im schlamm stecken geblieben bin. habe aber jetzt gummistiefel bekommen... die frau, die mich aufgenommen hat ist vegetarierin und voll der oeko! ausserdem lebt hier noch ein musikstudent mit ihr im haus, der so nett war mir seinen laptop auszuleihen.. eigtl is er auber auch total der freak und hockt den ganzen tag nur aufm zimmer rum... ich wohne in einem kleinen caravan, der ziemlich runtergekommen ist.. ueberall krabbeln die ameisen rum und nachts ist es sehr kalt. seitdem ich hier bin hat es pausenlos geregnet, heute ist der erste sonnige tag!
 in meiner freien zeit bleibt mir eigtl nix anderes uebrig als fernsehn zu gucken, was anderes kann man hier anscheinend nicht machen... fuehl mich sehr einsam und ich langweile mich zu tode!

die letzten tage in neuseeland haben wir auch noch gut rumgekriegt.. hannes ist mittlerweile schon in hong kong und laesst es sich wahrscheinlich bei 30 grad gerade richtig gut gehn ^^ naja allzu lang dauerts ja nun auch nicht mehr bis ich daheim bin, die letzten 2 wochen hier in diesem kaff krieg ich auch noch rum...

26.4.08 03:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung