Startseite
  Archiv
  #1 - That's me
  #2 - TheBeach
  Gästebuch

 
Links
   Fotoalbum
   Tipps!
   Gesichterparty
   KingsCrossCarMarket

Webnews



http://myblog.de/see-through

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Outback & Das Rote Zentrum

juhu! haben es bis alice springs geschafft, ein guter teil des outbacks liegt nun hinter uns! ab port augusta gings los, ersatzkanister fuer benzin kaufen und ab geht dir fahrt durch die kilometerweite einoede... 600 km gerade aus, es is echt zum einschlafen! ab und zu sieht man mal nen roadkill wie z.b. ein totes kaenguruh ueber das sich geier hermachen, haben aber auch schon tote kuehe am strassenrand liegen sehen. ansonsten gibt das outback nicht viel her... roter sand, hitzewellen auf der strasse, ein paar emus... kurz vor coober pedy blieb unser auto dann am ersten tag schon stehen: tank all! zum glueck hatten wir 20 liter extra dabei.. jedoch zog der motor beim einfuellen luft und das auto sprang nicht mehr an... wollten ein auto ranwinken, das erste fuhr vorbei, das 2. mit zwei englaendern, die genauso wenig ahnung hatten wie wir, hielt dann an... nach ein paar minuten anschieben und nochmal warten gings auf einmal wieder! also doch nochmal glueck gehabt!

coober pedy war total oede.. ueberall besoffene aborigines, die einen angammeln und rumstinken.. haben ein paar "opalmuseen" angeschaut und opalminen gesehen.. das schlimmste am outback (abgesehen von den aborigines) sind jedoch die fliegen.. die fliegen einem in alle koerperoeffnung, in die nasenloecher, in den mund, in die augen, in die ohren, es ist zum kotzen!!! ein schoenes zitat aus meinem reisefuehrer: "von fliegen und anderen outbackplagen - die fliegen sind, obwohl es so scheint, keine plage. denn plagen kommen und gehen. die fliegen indes sind irgendwann gekommen, aber nie wieder gegangen!" ... also weiter gings durchs outback bis zum kings canyon, den wir erklimmten.. der aufstieg war ganz schoen heftig, aber die aussicht als ich dann endlich oben war, war es definitiv wert! 6km gings ueber den kings canyon und dann wieder bergab. das wetter haette nicht besser sein koennen, ein bisschen bewoelkt und windig bei 30 grad im schatten. am naechsten tag besuchten wir die olgas und abends zum sonnenuntergang den uluru! die wolken waren alle laengst verschwunden und so konnten wir tolle fotos vom uluru machen der mit den letzten sonnenstrahlen immer mehr an roter farbe gewann. am naechsten morgen gings dann wieder zum uluru, um den sonnenaufgang zu schauen... leider hatten wir verpeilt die uhren umzustellen und so kamen wir statt um 6 uhr um 5 uhr morgens dort an! machten dann noch ein kleines nickerchen am uluru bis dann endlich die sonne aufging. der sonnenuntergnag war meiner meinung aber viel schoener! im grossen und ganzen war es echt wert die weiten strecken des outbacks auf sich zu nehmen um den uluru zu sehen, der stein is echt ganz schoen gross und beeindrueckend; von allen seiten sieht er anders aus! wollten dann eigtl noch auf den stein draufklettern, aber wir waren leider ein bisschen zu spaet dran. man durfte nur bis 8 uhr morgens drauf, weil es danach zu heiss wird. weiter ging die fahrt dann nach alice springs, wo ich auch gerade bin! auf dem weg (noch 400 km von alice springs entfernt) sprang auf einmal einfach so der 5. gang raus... haben die road site assistance angerufen, welche uns dann verklickerte, wir sollten im 4. gang weiterfahren... schoene scheisse, mit 80 km/h fuhren wir dann aufm highway nach alice springs. spitze! bekamen dann aber dort sofort ein neues auto, das sogar viel besser ist als unser altes! haben jetzt klimaanlage und ein neueres model, das sich viel besser fahren laesst! dafuer ist es aber ein bisschen kuerzer und zum schlafen ist es ein wenig eng, aber egal...

alice springs ist ja eigentlich ein ganz nettes oertchen, aber noch schlimmer als in coober pedy sind mal wieder die aborigines, die auf der strasse wohnen und sich benehmen wie die schweine! joa ansonsten gibts weiterhin nichts zu erzaehlen, neue bilder gibts mal wieder im fotoalbum!

wollen bis zum wochenende das outback hinter uns gelassen haben und wieder an der ostkueste sein, yippieh endlich wieder zivilisation!

26.2.08 04:16
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung