Startseite
  Archiv
  #1 - That's me
  #2 - TheBeach
  Gästebuch

 
Links
   Fotoalbum
   Tipps!
   Gesichterparty
   KingsCrossCarMarket

Webnews



http://myblog.de/see-through

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
back to the east coast

jawoll, nach drei tage langer rumfahrerei, jeweils ueber 600 km am tag, sind wir nun auch endlich wieder an der ostkueste; um genau zu sein in rockhampton! und entgegen der erwartung ist es sogar sonnig bei geschaetzten 30 grad celsius!

als wir alice springs hinter uns gelassen hatten, haben wir so viele tote kaenguruhs auf der strasse gesehen wie noch nie! und die lagen nicht nur einfach tot am strassenrand sondern waren richtig zerplatzt als wollte da jemand nen splatter-film drehen wollen, richtig uebel! richtig gut war jedenfalls unser neues autochen mit klimaanlage!!! deluxe!! in winton wurden wir als wir auf der suche nach einer tankstelle waren von der polizei gestoppt... die jungs sassen vorne und ich lag hinten unangeschnallt im "bett", da es auf dauer vorne zu dritt doch ganz schoen eng ist. dachten uns wuerde nun eine saftige geldstrafe bluehen! stattdessen waren die total nett und erkundigten sich wo wir herkaemen, was unser auto gekostet haette usw. usf. hab mich gefragt wann die nun endlich mit der sprache rausruecken und uns ne strafe aufdruecken! johannes musste dann noch nen alk-test machen und ein paar sekunden ins roehrchen pusten, dann wollten sie noch den internationalen fuehrerschein sehen. wir fragten nach dem weg zur naechsten tankstelle und das wars auch schon! mann, hatten wir schwein gehabt!! die polizistin schaute naemlich extra noch  hinten durchs fenster und hat definitiv gesehen dass keine rueckbaenke geschweige denn ein anschnallgurt vorhanden war, echt nett dass sie uns das hat durchgehen lassen wir sind ja eben nur arme unschuldige backpacker!

ansonsten war eigtl nix besonderes... haben halt den ganzen tag im auto gesessen, mussten taeglich 3x tanken, unser auto schluckt echt benzin ohne ende! einmal hatten wir noch nen emu auf der strasse, der sich, als ich anfing zu hupen, weigerte noch einen millimeter zu bewegen! musste 2 meter vor dem ding stopp machen und weiterhupen bis es endlich mal merkte dass es vielleicht mal von der strasse runtermuesste, bloedes vieh! davon abgesehen haben wir ungefaehr 500 riesengrashuepfer ueberfahren, von denen sogar noch ein paar koerperteile im motorraum festhaengen, abgesehen von unser front, die nun vollhaengt mit grashuepfer- und schmetterling-innereien, aetzend! ja und als wir dann endlich wieder im gruenen waren, war bei mir jedenfalls die freude gross, kein bloeder roter sand mehr, frisches strahlendes Gruen! herrlich! endlich raus aus dem outback! wir habens geschafft!

3.3.08 08:19
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung